Bewertung von ARGE, Jobcenters, Sozialamt oder Arbeitsagentur in Pritzwalk

Es wurden 13 Bewertungen in Pritzwalk abgegeben.
Die Durchschnittsnoten lauten:
   Freundlichkeit: 4.3
   Kompetenz: 5.2
   Bearbeitungsdauer: 5.2
   Umgang mit Beschwerden: 5.4
   Erreichbarkeit der Mitarbeiter: 5.1
   Wartezeiten (beim Besuch des Amtes): 4.5
   Großzügigkeit bei der Auslegung von Rechtsvorschriften: 4.9
   Räumlichkeiten: 4.2
   Durchschnittsnote: 4.8

Die Kommentare:
Bitte beachten Sie: die Texte der hier veröffentlichten Umfrage unter unseren Usern sind inhaltlich ungeprüft, da uns eine solche Überprüfung angesichts der Vielzahl der Beiträge nicht möglich ist. Sollten Sie Beiträge mit anstößigem oder strafbarem Inhalt in der Umfrage finden, informieren Sie uns bitte umgehend. Solche Beiträge sind nicht gewollt. Wir werden Sie umgehend entfernen.


Hier reagiert man nur auf harten Widerstand. Es wird gelogen und vertuscht, was das Zeug herhält. Meiner Meinung nach, wird dort rücksichtslos gegen jeden vorgegangen, der Widerstand leistet. Also gibt es nur eine Lösung. Kämpfen, kämpfen, kämpfen... Was anderes wird dort definitiv nicht kapiert.

Nicht wirklich prickelnd. Fordern nur aber fördern nicht. Keine Kompetenz der Mitarbeiter. Für sie ist jeder nur eine Nummer mehr nicht.

Die sind das letzte keiner bekommt was erklärt man hat nur hinzunehmen was die sagen und sehen keinen Fehler beim bearbeiten ein.schon die Anmeldung ist das letzte und freundlich und meist nur mit einer Person besetzt!

kann besser sein mann kommt sich vor wie dreck bei denn mitarbeitern die denken die sind was besseres

Schon bei den Räumlichkeiten, zeigt sich in der ARGE Pritzwalk, welche sich selbige mit der Arbeitsagentur Pritzwalk teilt, wer oder was man ist.
Während Kunden! der Arbeitsagentur den kürzeren Weg nach links nehmen dürfen, um in den eigentlichen Warteraum zu kommen, wird man als Kunde der ARGE, nach rechts gesandt. Möchte man nur zur Rechnungsabteilung, kein Problem. Möchte man zum Sachbearbeiter , wird Frau/ Mann einmal in einem großen Kreis geschickt, nur um im selben Raum, welcher nur durch einen Pfeiler zur Warteseite der Arbeitsagentur getrennt ist, zu landen. Tja, die Hauptsache man bleibt fit;)
Insgesamt zeigen die Mitarbeiter der ARGE Pritzwalk klar, das sie überfordert sind. Versuche zur Arbeitsvermittlung, gibt es nur eingeschränkt. Es wird klar gezeigt, das nur Versuche zur Schönung von Statistiken geführt werden. Anstatt in der Suche nach regulären Beschäftigungsverhältnissen zu unterstützen, werden Kunden! schnell auf die ABM Weidencamp Pritzwalk ( Maßnahmeort zur Statistikschönung )hingewiesen, in denen man ( Mann oder Frau ), in sogenannten 1 Euro Jobs, zur Produktion von sogenannten Weidengeflechten aller Art, einesetzt wird. Eine tatsächliche Reintegrationschance besteht dabei natürlich nicht. Wenn es Fälle gab, in denen dadurch, ein reguläres Beschäftigungsverhältnis entstand, mit dessen Einkommen, auf staatliche Unterstützung verzichtet werden konnte, nehmen wir diese Aussage auch gerne zurück. Klares Ziel, wäre ansonsten ausschließlich, das der Arbeitsuchende, für einige Zeit kein offizieller Bezieher von Leistungen ist. Ein Hoch auf die Statistikschönung. Unser Tip; Sprecht jeden Mitarbeiter direkt an. Stellt Fragen zu Sinn und Zweck. Beschäftigt euch mit dem Grundgesetz und anderen rechtlichen Vorschriften und zeigt den Mitarbeitern, das ihr wisst, wovon ihr sprecht. Ihr werdet schnell merken, wie überfordert, die Mitarbeiter sind. Bleibt keine Opfer sondern setzt euch zur Wehr. Ob die Mitarbeiter aufgrund schlechter Ausbildung oder Überforderung, zu der an den Tag gelegten Qualität ihrer Arbeit genötigt sind, ist für die Kunden dahingehend irrelevant, das diese ein Recht auf Einhaltung gesetzlicher Vorschriften haben.

Ob diese oder andere ARGEN, alle meiner Erfahrung nach behindern Arbeit, vernichten Existenzen, und vernichten Familien und fördern den selbstmord!
Aber dies ist vielleicht von unseren sozialschmarotzern(Politikern) auch so geplant.

Selten ist mir soviel Inkomepenz untergekommen. Mitarbeiter kennen NICHT die Gesetze um zu wissen wann sie wem und was bewilligen müssen. Nachzahlung und korrekter Bescheid dauert mittlerweile schon seit 7 Monate. Leistungen werden ohne Bescheid und Grund einbehalten - statt dessen Rückforderungen die zu Unrecht bestehen - da hilft nur KLAGEN. Armes Deutschland kann ich da nur sagen - wo soll das noch hinführen?

Man sollte es Agentur für Eingeliederungsverträge nennen und nicht für Arbeit, denn darum dreht sich alles ! Und warum ?
Um die Statistik zu "schönen" erpressung, nötigung, schikanen
& die verletzung der menschwürde, stehen ganz oben auf der
Tagesordnung.

Ämter sind Dienstleiter des Volkes und damit sollten Sie endlich anfangen.

Antragsbearbeitung dauert 3 Monate. telefonisch niemand erreichbar, nur hotline im callcenter.

Die Bearbeitung von Anträgen auf Leistung dauern 4 bis 8 Wochen. Die Wartezeit auf einen Termin beim zuständigen Arbeitsvermittler beträgt in der Regel ab 3 Wochen, beim zuständigen ALG II Vermittler mindestens 2 Wochen. Die Bearbeitung von Anfragen oder dringenden Angelegenheiten zieht sich zu lange hin oder komplett ignoriert. Rückforderungen auf angeblich zu viel gezahlten Leistungen werden erst nach bis zu einem halben bis dreiviertel Jahr zurückgefordert. Freundlichkeit ist eine Seltenheit sowie korrekte Bearbeitung bei diversen Angelegenheiten.

knappe Begrüßung bei der Anmeldung, kleine wie z.Bsp. GEZ Anträge Probleme werden nicht war genommen. Gewünschte Umschulungen oder neue Lehre ( Exam. Altenpfleger, Physiotherapeut) werden als nicht Zukunftssicher Abgestempelt. Probleme mit Spätaussiedlern. Keine Hilfe beim Ausfüllen der benötigten Unterlagen (Zeitmangel).

Die Arbeitsagentur Pritzwalk hebt sich deutlich durch Inkompetenz und dreistigkeit ab. Ich wurde des öfteren absolut falsch informiert und beraten. Freundlicher wurde man erst als ich begann zu klagen...