Bewertung von ARGE, Jobcenters, Sozialamt oder Arbeitsagentur in Sankt Augustin

Es wurden 37 Bewertungen in Sankt Augustin abgegeben.
Die Durchschnittsnoten lauten:
   Freundlichkeit: 4.3
   Kompetenz: 4.6
   Bearbeitungsdauer: 4.9
   Umgang mit Beschwerden: 5.0
   Erreichbarkeit der Mitarbeiter: 4.9
   Wartezeiten (beim Besuch des Amtes): 4.2
   Großzügigkeit bei der Auslegung von Rechtsvorschriften: 5.0
   Räumlichkeiten: 3.6
   Durchschnittsnote: 4.6

Die Kommentare:
Bitte beachten Sie: die Texte der hier veröffentlichten Umfrage unter unseren Usern sind inhaltlich ungeprüft, da uns eine solche Überprüfung angesichts der Vielzahl der Beiträge nicht möglich ist. Sollten Sie Beiträge mit anstößigem oder strafbarem Inhalt in der Umfrage finden, informieren Sie uns bitte umgehend. Solche Beiträge sind nicht gewollt. Wir werden Sie umgehend entfernen.


Bin sicher, ich will nicht mehr zu tun mit dem Jobcenter.
Kompetenz und Umgang mit dem Menschen muss gelernt sein.
Sorry!
So viel dazu: " wir helfen Familien mit Kindern". Voller Quatsch!






Es war ein Witz. Ich war selbstständig und meine Freundin Hausfrau mit einem
Kind unter 2 Jahren. Nach anfänglicher Falschberechnung und viel zu wenig
Leistung musste ich Insolvenz anmelden und meine selbstständigkeit aufgeben.
Noch heute haben wir dadurch Mietschulden, haben uns durch den finaziellen Druck
getrennt und stehen vor dem nichts. Das hat man heute davon wenn man Kinder
bekommt. Vielen Dank. Die Rückzahlungen werden jetzt wegen jedem noch so kleinen
Formfehler herausgezögert. Übrigens versucht meine ehem. Lebensgefährtin wieder
einen Job zu bekommen und vom Job Center kommt NICHTS. Also wieder auf eigene
Faust.


Abteilung Selbstständige. Kann ich jeden nur vor warnen. Im März
selbstständigkeit abgemeldet, da eine Fortführung des Unternehmens mit unseren
Hartz4 Geldern nicht möglich war. U.a. kein Geld für Benzin! Geänderte EKS mit
Abmeldung geschickt. Im April berücksichtigt worden, für Mai den erwarteten
(aber nicht generierten Umsatz) abgezogen.Voraussichtliche Nachzahlung um den
10. Mai!!!In EKS angegebene Einnahmen werden sofort abgezogen, Nachzahlung
dauert Wochenlang. Entstandene Kosten werden nur bezahlt, wenn Umsätze gemacht
wurden. Die wissen nicht, das Kosten dummerweise weiterlaufen, auch wenn man
keine Umsätze erzielt hat. Bis auf einen MA zum Schluss, nur geballte
Inkopetenz. Wollten mir einen Lebensmittelgutschein geben, da sie keine Darlehen
geben dürfen. Ich brauch kein Darlehen, sonder nur das, was mir zusteht.
Einfache Berechnungen, die jeder halbwegs gebildete Mensch im Kopf rechnen kann,
stellen ein nahezu unüberwindbares Hindernis da und dauern Wochenlang. Bei
Lebensmittelgutscheinen kann ich mich noch an Zeiten erinnern, als diese an
Asylanten vergeben werden sollten. Da ging ein Aufschrei durchs Land.
Menschenunwürdig sei das. Aber das ist auch schon etwas her. Da gab es noch
keine Hartz4 Empfänger. Vielen Dank Peter Hartz. Vielen Dank verehrter
Abteilungsleiter
Laßt euch bloß nicht über diese ARGE zur Selbstständigkeit verleiten. Da ist
niemand, der euch auch nur ansatzweise unterstützrn könnte.


Hallo, mein SB ist unfreundlich, hört überhaupt nicht zu bzw hört nur das was er
hören will.Er hat keine Ahnung mit welchem "Kunden" er es gerade zu tun
hat.Wollte mir ein Jobangebot bei meinem alten Arbritgeber geben mit dem ich vor
Gericht war.Kostenübernahme der Bewerbungskosten wurde nicht anerkannt, weil er
nicht dafür zuständig ist.Es werden falsche Einkommensinfos an die
Leistungsabteilung weitergegeben, die dann ohne Vorwarnung zur Kürzung geführt
haben.


papiere von siegburg nach einem andern stadtteil in siegburg
zu spät zugeschickt obwohl sie wusten das man umzieht hatten 3 monate vorher es
gewust,kündigung vom minijob einfach nicht bearbeitet geld trotzdem abgehalten
kahm als nachzahlung


Unfreundlich und man bekommt andauernd neue Sachen zum Ausfüllen die man schon 3
mal ausgefüllt hat oder gar nicht braucht zur Berechnung. Einige Mitarbeiter
meinen sehr arrogant sein zu müssen.


Unfreundlichkeit und vorwurfsvolles Reden bestimmen die Gespräche mit den
MitarbeiterInnen im Jobcenter, BITTE und DANKE gehören nicht zum Wortschatz der
dort Angestellten, sie sind auch sehr schlecht qualifiziert, können
Rechtsvorschrift nicht erklären, sondern nur vorlesen - bei meiner Bearbeiterin
scheiterte schon die Erklärung der Eingliederungsvereinbarung - eigentlich wäre
ich schon lange wieder in Arbeit aber die Bearbeitung des
Eingliederungszuschusses dauert nun schon Monate, da zahlt man lieber
Steuergelder an mich anstatt von mir Steuern zahlen zu lassen....Briefe mit
Einschreiben und Rückschein dauern ewig lange, Post geht Massenweise verloren,
Bescheide werden falsch berechnet, die MitarbeiterInnen denken wahrscheinlich
nur an ihre Pausen und den Feierabend,
Freundlichkeit ist dort unbekannt


Die Mitarbeiter sehe ich als durchaus freundlich, allerdings kann es nicht
angehen, daß die Bearbeitungszeiten für Anträge bis zu 3 Monaten betragen.
Unmöglich!!


Lieber Leser dieses Portals,
ja es stimmt: Ich maule gerne und oft! :-))

Aber im Gegenzug muss ich der Fairnes halber auch mal etwas positives kundtun.

Kurz: Ich war beim Jobcenter und wider erwartet hatte ich es mit einer sehr
freundlichen SB zu tun.

Beim Gespräch kam nämlich heraus, dass die einzelnen Teams ein grosses
Informationsdefizit untreinander haben.

Das Gespräch verlief ruhig und sachlich und die SB versprach dann doch mal Licht
ins Geschehen zu bringen.

Alles in allem war es gut dort mal vorzusprechen.

Warten heist nun die Devise.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und:.......Schreiben Sie doch auch mal Ihre
Erfahrungen hier hin!!!


Lieber Leser, selbst auf die Gefahr hin dass mich die Sachbearbeiterin (SB)
wiedererkennt, möchte ich hier ein "Gedächtnisprotokoll" meinerseits
wiedergeben.

Ich sehe mich als mündigen und erwachsenen Bürger (53 Jahre) Deutschlands.

Ohne lange Vorgeschichte möchte ich einen Telefonkontakt wiedergeben. Ich bin
seit mehreren Monaten schwer psychisch erkrankt und werde entsprechend ärztich
behandelt.

AU-Bescheinigungen und eine Untersuchung des medizinischen Dienstes liegt dem
Jobcenter vor...oder sollte zumindest.

Auf eine "Einladung" des Centers an der ich nicht teilnehmen kann teilte mir
eine "ausgesprochen höfliche SB mit:

Zitat..."...egal wie krank Sie sind, Sie haben hier zu Erscheinen denn Sie
müsssen ja hier auch nicht arbeiten...und was da vorher abgelaufen ist, weiss
ich nicht und interessiert mich auch nicht...Sind Sie nicht bettlägerig...ja zum
Arzt kommen Sie ja auch...kurzum: Nichterscheinen bringt Ihnen Sanktionen und
ich betrachte hier das Gespräch für beendet ...Zitat Ende.

Ich bin so gut wie nicht zu Wort gekommen. Hammerhart!

"...auch nicht arbeiten..."...Nun denn: Arbeitet da niemand??? :-))

Da bin ich "eingeladen" und möchte aus Krankeitsgründen freundlich absagen.

In meiner Verzweiflung habe ich meine "alte" (der Stimme nach eine sehr
freundliche junge Frau) Sachbearbeiterin angerufen, die den ganzen Sachverhalt
kennt und Sie gebeten evtl. mit Ihrer Kollegin auf dem "kurzen Dienstweg"
Rücksprache zu halten.

Leide lehnte Sie das ab. Die Begründung war für mich schlüssig und eindeutig.

Fazit: Es gibt Menschen die menschlich und höflich sind und andere, die es nicht
beigebracht bekommen haben, weder im Elternhaus noch in der beruflichen
Bildung!

So, ich musste das loswerden.

Zuweilen sollte sich die Bevölkerung mal fragen warum es pro Jahr mehr
Selbsttötungen als Unfalltote gibt!

Wer mal "googlet" wird erkennen, dass dieses Statement stimmt.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.




Ereichbarkeit der Fallmanager ist nicht gegeben, da oft nur 1/2 stelle,
korrespondenz mit amt mangehaft trotz mehrfachem einreichen von unterlagen
werden diese erneut angefordert und verzögern so bearbeitung von antrag


Sture unfeundliche Mitarbeiter, die sich nicht engagieren,
sondern lediglich verwalten.


Ich bin mit den Sachbearbeiter sehr zufrieden! Keine Beanstandungen, sehr
schnelles abarbeiten der Probleme.


unfreundliche idioten mit 24 stunden pause und verarscht wirdt man von denen
auch noch besser in siegburg dort wirdt man auf sein recht hingewiesen


Umgang mit Kunden 6
Bearbeitung von Anträgen 6 Es verschwinden immer wieder Unterlagen zum Nachteil
der Kunden



Man wird über gar nichts informiert, Fragen werden unzureichend oder gar nicht
beantwortet, sehr unfreundlich.


Es erfolgt eine Akzeptanz als Mensch 3. Klasse. Die einzige Info, die man erhält
ist das herunterbeten des Sanktionskatalogs.


Unfreundlich ,Sachbearbeiter schicken einen zur Masnahme obwohl man in kürzester
Zeit einen Job in Aussicht hat


es werden falsche angaben gemacht.das was einem wirklich zusteht wird nicht
gesagt und als psychisch kranke wird man nicht ernst genommen.die meisten die
dort arbeiten wissen selber nicht was sache ist und man wird von einem zum
anderen geschickt.menschenunwürdig kann ich da nur sagen


Wow! Ein Hühnerkäfig ist nix dagegen. Kein Datenschutz! Einfach würdelos.


Das schlimmste in diesem ARGE-Center finde ich die Erreichbarkeit, aber auch
einige Mitarbeiter reden mit den Kunden als wenn es ihr eigenes Geld wäre wo
Hartz 4-Empfänger dran wollen! Auch Hartz 4 Empfänger haben ein anrecht auf
Menschliches Gegenüber und sollten sich nicht als Asoziale oder sowas in der Art
fühlen müssen bei einem Gang zur Arge!


Meine Erfahrung mit der Arge Sankt Augustin ist das Auf Einsprüche nicht
reagiert wird . Man kann sich auf aussagen der Mitarbeiter nicht verlassen . man
fühlt sich wie ein Mensch zweiter klasse .Wen man was persönlich klären möchte
geht das meistens in die Hose ich selber habe schon mehr wie ein mal zu hören
bekommen oh da ist uns ein Fehler unterlaufen , na ja aber immer zu Gunsten der
arge


Was Schwerbehinderung angeht und der Beratung von einer Sachbearbeiterin im
Hause "Markt 3 - St.Augustin" muss ich eindringlichst in allen PUNKTEN die Note
6 vergeben. Auch der zuständige Team-Hauptchef kann ich keine bessere Note
vergeben. Unfreundlichkeiten sind dort an der Tagesordnung und als Mensch wird
man nicht wirklich in der Arge behandelt :-( .


Anliegen und Wünsche, Anregungen werden ernst genommen.


Aufgrund der hohen Belastung der Mitarbeiter kann ich nur ein positives Urteil
über die Bearbeitung meines Falles fällen. Man sollte auch mal die
Arbeitsbelastung und den Stress der Mitarbeiter der ARGEN in Rechnung stellen.
Ich möchte dort nicht arbeiten.


Mitarbeiter sagen bewusst die Unwahrheit.
Musste mehrmals klagen. Auch wegen Kürzung
bei Krankenhausaufhalt, habe Recht bekommen.


Bisher habe habe ich alle Ansprüche nur auf dem Klageweg durchsetzen können.


Ungerechtfertigte Leistungskürzungen, schlampiger Posteingangsdient,zu lange
Bearbeitungszeiten, inkompetente Mitarbeiter usw..


Ich persönlich fühlte mich als Mensch zweiter Klasse, und dass obwohl ich im
Berufsleben stand und nur aufstockende Hilfe bezog. Die Unfreundlichkeit und das
Desinteresse meinen Fragen gegenüber war schon ungeheuerlich. Erklärungsbedarf
auf ganzer Linie abgeschmettert.
Habe ernsthaft überlegt nach Düsseldorf eine Dienstaufsichtsbeschwerde zu
schicken.


Hallo, mein Kommentar zur Arge Sankt Augustin:
Verschlampen Akten und Krankmeldungen
Schikanieren und unterstellen einen die schlimmsten Dinge
Bedrohen, erpressen und setzen einen unter Druck
Bombadieren einen im Wechsel mit Briefen des gleichen Inhalts so das man
gezwungen ist alles doppelt beantworten zu müssen.
Beraten in dem Sinne wird man nicht.



Insgesamt habe ich den Eindruck, dass man schon bemüht ist, den Leuten
weiterzuhelfen und die Anträge usw. ordentlich zu bearbeiten. Es kommt aber sehr
darauf an, mit welchem Mitarbeiter man gerade zu tun hat.


Die haben keine Ahnung und kein Verständnis für Notlagen.
Und sowas wird durch unsere Steuergeld bezahlt.


zu hohe Fehlerquoten bei der Ausrechnung von Alg 2, kein adäquater menschlicher
Umgang, zu wenig sozial engagiert


Also ich bin von Troisdorf nach St.Augustin gezogen und das St.Augustiner Amt
ist im Gegenzug von anderen Orten sehr freundlich und hilfsbereit. Die
Bearbeitungszeit ist lange für jemanden der kein Geld mehr hat,aber dafür gibt
es eindeutig zu viele Hilfebedürftige. Meine Sacharbeiterin ist sehr nett und
auch immer für mich da.
Es gibt allerdings auch andere solcher Art und andere Ämter sind einfach nie zu
erreichen oder noch langsamer mit der Bearbeitung. Ich habe seid Oktober keine
Hilfe mehr bezogen und das aus einem Grund,das die eine Hand nicht weiß,was die
andere tut und das finde ich sehr traurig.
Vielleicht sollten sich diese Leute auch mal Kinder zulegen und kein Geld
haben,dann könnten sie uns auch verstehen.
Aber manche Denken sich einfach: "Ich hab mein Gehalt und der Rest intressiert
mich nicht!"
Aber man sollte einfach nicht alle über einen Kamm scheren,den auch wir sind
verschieden.
Es ist keine einfache Zeit,aber immer wieder nachhacken und nicht locker
lassen,dann klappt das bestimmt.Aber es gibt auch Leute die die Ämter ausnehmen
und das macht einem "richtigen" Hilfebedürftigen das Leben schwer.
Ich drücke euch allen die Daumen,damit es euch bald auch wieder geht.


Ich und mein Mann haben einen 1jährigen Sohn, mein Mann wurde Arbeitslos und
bekamm 700€ ArbeitslosengeldI, ich bekamm für mich und meinen Sohn 600€
ArbeitslosengeldII, ich habe immer alle Änderungen mitgeteilt(zuletzt im
Januar), bekamm im Februar den Änderungsbescheid (3€ weniger =597€) und muss
jetzt 1180€ zurückzahlen obwohl es seit dem keine Änderungen mehr gab. Auf meine
Telefonische Anfrage wie Sie zu dem Betrag kommen und wieso Sie das Geld
überhaupt bewilligt haben heißt es nur SIE WURDEN ÜBERZAHLT UND MÜSSEN DAS GELD
ZURÜCKZAHLEN:


Die Arge, daß sozialamt und das arbeitsamt sind meiner meinung nach inkompetent.
man wird von einem zum anderen geschoben, keiner fühlt sich zuständig und nun
bekomme ich KEINERLEI unterstützung. ich bin in der ausbildung und jeder schiebt
mich zum nächsten. ich solle doch meine berufsausbildung abbrechen und vollzeit
arbeiten gehen, wenn ich nicht genug geld hätte. das ich seit dezember keine
unterstützung mehr bekomme, noch nicht mal was zu essen zu hause habe,
interessiert keinen. einfach nur zum kotzen!!!


Freundlichkeit: Hä?
Kompetenz:Wat is dat?
Lange,,,,,,,,,,,,,
Wartezeiten +
Bearbeitungsdauer

Umgang mit Beschwerden:
Austeilen ja einstecken nööö

Amt Ereichbarkeit:
Bitte WARTEN SIE ca 495 X dann TütTütTüt!!Teleschleife